Segelfreizeit – Zwischenstand mit Bangen

von | Dienstag, 11. August 2009, 9:50

festgebunden

In knapp zwei Wochen beginnt mein Segelkurs (leider ohne den anderen Leichtmatrosen). Und als wäre die Vorfreude zu groß, gabs jetzt einen kleinen Dämpfer: Es ist unklar, ob die Prüfung zum Segelschein einen Tag vorverlegt werden kann, weil die Prüfer von weiter weg anreisen. Ich muss leider am Freitag, wo die Prüfung eigentlich stattfinden soll, schon wieder auf der Heimfahrt sein. Jetzt heißt es hoffen und Daumendrücken, dass wir einfach die gesamte Mannschaft dazu bewegen können, am Donnerstag sich schon prüfen zu lassen.

Das wäre zwar ein Tag weniger Vorbereitung, was aber bei halbwegs anständigen Trainingsbedingungen in der Zeit davor auch kein Problem ist, und allen am Freitag die Möglichkeit gibt noch stressfrei ne Runde zu segeln.

… schreibt unser Koordinator.

Wir sind jetzt eine Gruppe aus fünf Leuten aus Ilmenau und werden in Heiligenhafen auf Studenten aus Osnabrück treffen. So, wie sich das anhörte, sind die schon das zweite Mal in Heiligenhafen – die blutigen Anfänger werden wir also stellen. Wir können also viel von den “Großen” lernen und bestehen unseren Führerschein selbstverständlich auch einen Tag vorher. :-)

Post to Twitter

eine Antwort zu „Segelfreizeit – Zwischenstand mit Bangen“

  1. Anne Grabs schrieb

    am 28. August 2009 um 17:11:

    Hey Hannes, gute Reise wünsch ich dir! Sehen uns dann am 15. in Berlin.

Gib hier Deinen Senf dazu

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben.