Neuauflage der Varianta – das Volkssegelboot

von | Montag, 14. Juni 2010, 14:14

Es gibt mal wieder etwas zu vermelden von der Nordic-Front. Beim letztsonntäglichen Schmökern in der Sonntags-FAZ stolperte ich über diesen ganzseitigen Artikel. Da stand etwas geschrieben von einem Segelboot, einem Volksboot, für unter 10.000 EUR Neupreis. Der Artikel hat mich gefesselt, seit dem komme ich aus dem Träumen nicht mehr raus.

Varianta 18

Varianta 18 - Foto: hanseyachts

Ich bin ja noch recht neu in der Seglerszene. Deshalb war es mir auch nicht so bewusst, dass es schon vor meiner Zeit in Deutschland ein ähnliches “Volksboot” gab, welches durch seine einfache aber sehr brauchbare Ausstattung als günstiges Einsteigerschiffchen Wellen schlug. Für einen Stückpreis von 20.000 Mark wechselten bis 1984 über 5.000 Varianta I den Besitzer. An diesen Erfolg scheint der Yachtbauer Dehler mit einem Nachfolgemodell anknüpfen zu wollen und brachte jüngst die Varianta 18 auf den Markt, das – ganz im Sinne der Neuzeit – über den Onlineshop für 9.987 EUR geklickt werden kann. Segelfertig, versteht sich. Inklusive Pinne, Groß und Rollfock.

Varianta 18 - Foto: hanseyachts

Seitenansicht - Foto: hanseyachts

Trotzdem kommt die Varianta erst mal recht nackt daher. Ohne Komfortausstattung, also Außenborder, Polster oder dergleichen. Kann man sich freilich noch alles dazu shoppen. Alles Nebensache, wenn man der FAZ glauben darf. Denn neben so manchen 40-Fuß-Yachten macht die kleine Varianta offenbar einen guten Eindruck, auch jenseits der 3-Meilengrenze. Die schnittige Bauform und das Versprechen der Unsinkbarkeit dürften einem Sicherheit auf längere Turns geben. Dank des Balast-Kiels muss man sich auch nicht mit ständigem Kentern ärgern, wie es Jollen in dieser Größe gerne tun.

Der Bericht und die sympathisch aufgezogene Website mit Community der Varianta haben in mir Interesse geweckt. Ich hoffe bald die Gelegenheit zu bekommen, einer Varianta mal auf die Schoten zu fühlen. Solange werde ich noch etwas träumen.

Post to Twitter

6 Antworten zu „Neuauflage der Varianta – das Volkssegelboot“

  1. Tobias Russ schrieb

    am 14. Juni 2010 um 14:28:

    In der aktuellen und vorigen Printausgabe der Yacht ist ein großer Vergleichstest mit der Varianta und anderen 18f Kleinkreuzern. Schneidet dort recht gut ab.

  2. Leichtmatrose Hannes schrieb

    am 14. Juni 2010 um 14:30:

    Ach, schönen Dank für den Hinweis! Werde ich mir mal ansehen.

  3. Leichtmatrose Hannes schrieb

    am 15. Juni 2010 um 08:46:

    Leider wird die Varianta erst in der nächsten Ausgabe getestet. Oder hast Du ne andere Quelle? :)
    Dafür ist ein schöner Artikel über Jessica Watson drin *schmöker*

  4. Tobias Russ schrieb

    am 23. Juni 2010 um 11:37:

    Sorry, jetzt erst gesehen. Die Varianta wurde im Rahmen des “Kleinkreuzertest” auf Herz u. Nieren geprüft u. zwar in der Ausgabe 12, 13 und 14. Hier gibts mehr dazu:
    http://www.yacht.de/yo/yo_news/powerslave,id,9444,nodeid,294.html

  5. Vinyl schrieb

    am 24. August 2010 um 14:59:

    Konntest Du die Varianta 18 zwischenzeitlich segeln? Ich bin an jedem Testbericht sehr interssiert. Ich persönlich werde am Samstag in Flensburg eine VA 18 segeln können und dann eventuell berichten.

  6. Leichtmatrose Hannes schrieb

    am 24. August 2010 um 15:16:

    @Vinyl: Leider hatte ich noch keine Gelegenheit. Über einen Bericht würde ich mich natürlich sehr freuen! Gerne auch hier – oder hast Du ein eigenes Blog?

Gib hier Deinen Senf dazu

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben.